08.06.2021

CUPRA ist Sponsor des Generali Open in Kitzbühel

  • CUPRA ist offizieller Mobilitätspartner des Generali Open 2021 in Kitzbühel
  • "Generali Open Kitzbühel 2021" findet heuer von 24. bis 31 Juli statt
  • CUPRA stellt 15 Autos für Organisation und Shuttle-Service zur Verfügung
  • Sponsoring der Hauptpreise beim Amateur-Turnier "Generali Race to Kitzbühel": CUPRA Formentor für den Einzelsieger und zwei SEAT MÓ eScooter 125 für die Doppel-Gewinner

Vom 24. bis 31. Juli verwandelt sich die Tiroler Stadtgemeinde Kitzbühel in einen Hotspot für Tennisfans. In dieser Zeit findet dort die 77. Auflage des Profi-Tennisturniers Generali Open statt. Im Zuge dessen treten im Hauptfeld 80 der besten Tennisspieler der Welt gegeneinander an - mit Lorenzo Musetti und Carlos Alcaraz haben auch zwei der größten Talente auf der Tour bereits die Teilnahme bestätigt. CUPRA unterstützt erstmals das Event als offizieller Mobilitätspartner mit insgesamt 15 Fahrzeugen.

Die Modelle CUPRA Formentor, CUPRA Ateca und CUPRA Leon SP Kombi werden beim Event als Shuttle-Service für Spieler und VIP-Gäste ihre Runden weit über die sandigen Tenniscourts hinaus drehen. Ein CUPRA Formentor mit 2.0 TSI Benzinmotor und 150 PS wird der Turnierleitung bereits ab sofort zur Verfügung gestellt. CUPRA & SEAT Österreich Marketing- und Vertriebsleiter Timo Sommerauer übergab bereits Anfang Juni die Schlüssel für den neuen Dienstwagen an den Turnierdirektor Alex Antonitsch.

"Wir freuen uns, ein traditionelles und international anerkanntes Großevent wie die Generali Open, unterstützen zu können. Ganz im Sinne von CUPRA fördern wir Sport und herausragende Performance und freuen uns auf eine großartige Veranstaltung mit Publikum in Kitzbühel", so Wolfgang Wurm, Geschäftsführer CUPRA & SEAT Österreich.

Generali Race to Kitzbühel - CUPRA Formentor für Hobbyspieler zu gewinnen
Während die Vorbereitungen für das Profiturnier bereits auf Hochtouren laufen, hat das Generali Open für die Hobbyspieler bereits begonnen: Beim Amateur-Turnier "Generali Race to Kitzbühel" - wartet neben dem großen Auftritt am Kitzbüheler Center Court auch ein Auto auf den Gewinner - nämlich ein CUPRA Formentor im Wert von rund 34.000 Euro*. Mit diesem weltweit wohl schönsten Siegerpokal bei einem Amateur-Tennisturnier darf sich der Gewinner auf besonders sportliche Fahrerlebnisse mit dem ersten eigenständigen Modell der noch jungen Marke CUPRA freuen. Dank umfangreicher Serienausstattung besticht das Siegerfahrzeug neben dem progressiven Design auch mit neuester Technologie, modernsten Infotainment- und Konnektivitätslöungen sowie einer Vielzahl an Fahrassistenz- und Sicherheitssystemen.
Auch auf die Gewinner des Doppel-Turniers warten innovative Preise aus dem Hause SEAT: zwei vollelektrische SEAT MÓ eScooter 125 im Wert von je 6.699 Euro* werden den Puls beim Finale am Kitzbühel Centercourt nochmals kräftig steigen lassen. Dank einer Reichweite von bis zu 137 km und einer Höchstgeschwindigkeit von 95 km/h wäre eine direkte, schnelle und emissionsfreie Heimreise mit dem SEAT MÓ eScooter 125 in die benachbarten Bundesländer sofort möglich.

Beim Generali Open sind die Modelle der neuen Dachmarke SEAT MÓ auch für die Turnierorganisation im Einsatz. Für Timo Sommerauer, Marketing- und Vertriebsleiter CUPRA & SEAT Österreich, ein wichtiger Schritt Richtung nachhaltiger Mobilität: "Mit der Dachmarke SEAT MÓ versuchen wir mit zeitgemäßen urbanen Mobilitätskonzepten saubere und leisere und damit lebenswertere Ballungsgebiete zu schaffen. Auch Sharing-Konzepte stehen in Zukunft im Fokus und werden aktuell in Barcelona bereits getestet. Mit weiteren SEAT MÓ eScootern und den kleineren eKickscootern unterstützen wir auch bei der schnellen und emissionsfreien Mobilität während dem Generali Open 2021 in Kitzbühel."